Share, , Google Plus, Pinterest,

Print

Posted in:

Die Bauplanung: Von der Idee zum Eigenheim

641673_web_R_by_birgitH_pixelio.de media.Bauunternehmen-Suedtirol

Ein altes Sprichwort besagt:

Ein Mann muss drei Dinge im Leben tun: Ein Haus bauen, einen Sohn zeugen und einen Baum pflanzen.

Und gerade in der momentanen Zeit, bei steigenden Mieten und finanzieller Unsicherheit ist das Eigenheim wider stark im Kommen. Außerdem ist die Investition in ein eigenes Haus etwas, wovon man ein Leben lang profitiert.

Doch wie soll man beginnen? Was ist bei der Bauplanung zu beachten? Wie finde ich das passende Bauunternehmen? Wie setzt man die Planung richtig um?

Die Idee des Eigenheims

Den Grundstein zum eigenem Haus wird im eigenem Kopf gelegt. Eine kleine erste Idee, wie das eigene Haus aussehen sollte, wo es sein soll, welche Funktionen es erfüllen soll und welcher Raum wohin passt. So erstellen Sie sich ein konkretes Bild, welches in Zukunft umgesetzt und verwirklicht werden soll.
Als nächstes kommt die ewige Geldfrage, wie teuer darf es sein? Bevor man weitere Schritte unternimmt, sollte man seinem Budget bewusst sein.
Um die ganze Idee in die Realität umzusetzen,  wird die Hilfe eines Architekten oder Planers benötigt . Durch ihre Hilfe kann die Idee in ersten Entwürfen festgehalten werden. Sobald dieser steht , muss  genauestens geprüft werden ob der Entwurf dem Budget entspricht . Dies Berechnung macht der  Architekt oder Planer anhand seiner Erfahrungen, oder  man bezieht ein  kompetentes, zuverlässiges  Bauunternehmen (Generalunternehmen) mit ein. Dadurch wird die Einhaltung von Budget und Ausführungszeit (Einhaltung des Bauzeitenplans) sichergestellt.

Da Vertrauen die Grundlage von einem  guten Ergebnis ist, muss bei der Wahl aller Beteiligten das Vertrauen vordergründig sein.
Nur wenn in Harmonie geplant und gebaut wird, können nachher Generationen in Harmonie Wohnen und leben.

Genügend Zeit einplanen

Der Hausbau findet nicht von heute auf morgen statt. Viel wichtiger ist eine solide Bauplanung, um ein optimales Ergebnis zu erreichen. Doch dazu gehört Zeit. Die Entwürfe, Vorplanungen, Genehmigungen und andere Formalitäten sind in der Tat meist zeitaufwändig und müssen vor Baubeginn erledigt sein. Der Bau selbst kann dann als eine exakte Umwandlung des Geplanten in die Realität erfolgen – ohne weitere Aufschübe und mit der Sicherheit aus der Bauplanung.
Wer ein Haus bauen will, sollte also genügend Zeit zwischen Idee, Bauplanung und Umsetzung einplanen, so dass es rundum ein gelungenes Erlebnis und Projekt wird.

Share, , Google Plus, Pinterest,

Kommentar verfassen